Kategorie: ISB

Liebe Leserinnen und Leser meines Blogs. Heute möchte ich euch auf eine besondere Veranstaltung unseres Partnerinstitutes isb in Wiesloch aufmerksam machen. Das Pionierlabor ist ein Forum von Praktikern für Praktiker.
Es steht unter dem Motto: „Wege bereiten und Kultur in fremden Gebieten entwickeln und integrieren.“ Euch erwarten im wunderbaren Winzerhof Rauenberg Projektbeispiele, Dialogformate und isb Kultur, sowie feines Essen mit einem Drei-Gänge-Menü am Freitag Abend (inklusive).
Das Pionierlabor findet am 14. & 15. Juli 2017 statt.
Hier geht’s direkt zur Veranstaltung: [https://www.isb-w.eu/de/entwickeln/projekte/isb\_pionierlabor.php]

Lieber Bernd,

hier schreibe ich einen offener Brief an Dich im virtuellen Beisein anderer. Es wird viel über Dich geschrieben: Über Dich und dein Lebenswerk. Mit 70 Jahren hast Du bezogen auf deine Leistung gleich mehrere Leben gelebt. Als Institutsgründer hast Du aus dem Schlosshof eine geistige Heimat gemacht, die mir als Vorbild dient. Du hast dort Menschen gebildet und beseelt und mindestens immer für Klarheit gesorgt. Und von dort hast Du immer wieder neue Bühnen erfunden und mit Leben und deiner Kraft belebt und für Vitalität der Beteiligten gesorgt.

Die Details für den Mitleser sind hier zu finden: http://isb-i.eu/berufsjubilaum-bernd-schmid-40-jahre-plus/

Ich möchte aber insbesondere zwei Fähigkeiten von Dir besonders würdigen und benennen.
Du führst das Leben eines Unternehmers und nicht eines Unterlassers. Ich spüre, dass es bei Dir immer darum ging, dafür zu sorgen, dass etwas Gutes und Nützliches in die Welt kommt. Das ist sowohl Fähigkeit, als auch Haltung und bringt die Welt nach vorne. Auch in größeren Bezügen und hoffentlich noch für lange Zeit.

Und dann ist da der Bernd, der im kleinen Kreise für alle sorgt, so dass einfach alle das haben, was sie brauchen. Wenn wir bei Dir arbeiten und auch feiern durften, dann hast Du dich immer zurück gehalten und nach dem Rechten gesehen (gut, es gab vielleicht einmal eine Ausnahme, die für immer verschwiegen wird…). Überhaupt: Nach „dem Rechten sehen“ ist auch ein guter Ausdruck für Dich, der meint: Nach dem Stimmigen Ausschau halten und es herstellen.

Danke für deine Gedanken und unternehmerischen Kräfte und dein Vorbild. Ich freue mich darauf, mit vielen Weggefährten deinen Geburtstag feiern zu dürfen.
Ich verdanke Dir meinen heutigen Berufs- und Lebensweg.

Markus

Seit einigen Tagen gibt es das Buch Systemische Organisationsentwicklung: Change und Organisationskultur gemeinsam gestalten
zu kaufen. Für mich als Mitautor war das nicht nur ein Meilenstein im Sinne von „wieder etwas geschafft“. Es markiert einen Kristallisationspunkt in meiner Berufsbiographie. Viele versuchen sich durch eigene Inhalte („Agendasetting“) von anderen abzuheben. Anderen gelingt es, kontemporäre Themen gut zu managen („Themenmanagement“) und auf die Bühne zu bringen. Ich persönlich finde, dass Bernd es mit diesem Buch gelungen ist, eine Agenda im Feld der Organisationsentwicklung zu setzen. In diesem Blogartikel lesen Sie Hintergründiges zu den Inhalten, zur Entstehung und den aktuellen Weiterentwicklungen.

Weiterlesen

Nicht zu fassen: Unser erstes Ausbildungsjahr im Curriculum „Systemische Organisationsentwicklung und Change Management“ ging vorletzte Woche zu Ende. Ich arbeite als Lehrtrainer für das ISB in Wiesloch nun schon sieben Jahre doch der Abschluss unserer ISB Ausbildung in München letzte Woche war für mich etwas ganz besonderes…

Weiterlesen