Kategorie: Bücherrezensionen

Das neue Jahr hat schon gut begonnen. Für uns jedenfalls unter anderem damit, dass wir Post bekommen haben: Gerade noch rechtzeitig zu unserer großen Jahresauftaktveranstaltung – dem Symposium der Münchner Peergroup systemischer Beraterinnen und Berater am kommenden Samstag ist unser Übungsbuch bei uns angekommen und ab sofort im Buchhandel erhältlich: Handwerkszeug der systemischen Beratung: Das Buch zur Weiterbildung Systemische Beratung Professionsgruppe

Weiterlesen

Ich erinnere mich noch gut an 2008, das wunderbare Jahr, in dem meine Frau mir das Ja-Wort gab, in dem wir aber auch alle miteinander an einer der schlimmsten Katastrophen in der Finanzwelt vorbeigeschrammt sind. Ich war gerade ein Jahr selbständig und am Auftragsrückgang wurde deutlich, dass viele Unternehmen schon sehr beeinträchtigt waren. Wenige Monate später schossen dann die Krisenberatungsprojekte, wie Pilze aus dem Boden, die Krise schien ausgestanden und langsam kehrte dann auch in meiner beruflichen Umwelt „business as usual“ ein. Und genau da liegt das Problem.

Unter Bankern: Eine Spezies wird besichtigt

Weiterlesen

Es scheint ein Phänomen der letzten 10-15 Jahre zu sein, dass Burn-out in der heutigen Arbeitswelt immer mehr zugenommen haben. Oft wird das erklärt mit unmenschlichen Arbeitsbedingungen und Anforderungen an Mitarbeiter und Führungskräfte, die sie schlicht überfordern. Das kleine Buch von Byung-Chul Han ist mit seinen 70 Seiten eher ein Essay, der es in sich hat und einmal andere Perspektiven anbietet. An mancher Stelle lädt er dadurch zum Widerspruch ein, an einigen zum Nachdenken…

Müdigkeitsgesellschaft (Kleine Reihe)

Weiterlesen

Buchrezension: Das Megatrend-Prinzip

Strategieentwicklung ist eine Kerndisziplin der Organisations-entwicklung. Ob die Vorgehensweise „klassisch-traditionell“ oder „systemisch-vernetzt“ ist, in beiden Fällen kommt man um die Entwicklung von Zukunftsprojektionen nicht herum. Schließlich ist Bestandteil einer Strategie ein tragfähiges Zukunftsbild. Früher mehr als heute habe ich selbst bei dieser Arbeit wissenschaftliche Trendprojektionen meinen Strategieprojekten verwendet. Ich habe damals schon bemerkt, dass diese früher geprägt waren von düsteren Vorhersagen: Alles wird global, dadurch wird alles super billig. Die Chinesen kommen und werden uns überrollen. Das Erdöl wird knapp und wir werden weder heizen noch Auto fahren können. Und so weiter und so fort. Nun habe ich ein Buch entdeckt, dass die ganze Sache einmal umdreht: Einer meiner Lieblingsautoren Matthias Horx zeigt, dass es auf die Interpretation der Daten ankommt, ob nun ein Horrorszenario entsteht oder Chancen zu Tage treten. Er zeigt Zukunftsbilder, die durch positive Interpretationen und kluge Reflexionen wesentlich mehr Lust auf die Gestaltung der Zukunft machen. Und er macht eines klar: Ob die Zukunft positiv wird oder nicht hängt in erster Linie von unseren Fähigkeiten und Einstellungen ab. Und von unserem Können, nicht von unserem Wissen. Ein exzellentes Urlaubsbuch übrigens weil es einen nachdenklich und positiv gestimmt gleichzeitig macht. Am Ende eines Urlaubs gelesen, macht das Lust sich konstruktiv der Weiterentwicklung (s)einer Organisation zu widmen. Hier ein paar Thesen des Buches…

Weiterlesen

Heute freue ich mich sehr über meinen gerade erschienen Herausgeberband
Systemisch beraten und steuern live: Modelle und Best Practices in Organisationen
. Das Buch ist eine Leistung verschiedener Beraterinnen und Berater, die intern wie extern arbeiten und die vor allem „systemisch“ arbeiten. Letztendlich konnte das Buch nur durch die hohe Vertrautheit entstehen, die dadurch zu Stande kommt, dass wir uns über das Institut für Systemische Beratung (ISB) in Wiesloch kennenlernen durften. Die Lern- und Professionskultur dort haben die Autoren als Arbeitskultur genutzt um 13 Beiträge aus ihrer gelebten Praxis zu erstellen. Wir haben darüber geschrieben, wie wir das was wir am ISB gelernt und gelebt haben in Organisationen umsetzen.

Weiterlesen

Das Highlight der letzten Woche war ein Positionierungscoaching, das ich für eine Kollegin durchführte. Meist geht es in solchen Coachings um die kreative Beantwortung der Frage: Wofür bin ich für meine Kunden gut? Wer sind überhaupt meine bevorzugten Kunden? Aber auch: Wofür brenne ich in meiner Arbeit? Was gibt mir auch viel Energie? Wann ist mein Beruf eher Berufung als Abarbeitung? Wir haben gute Antworten gefunden und der Prozess dahin ist für meine Klienten oft einzigartig.
Der eigenen Positionierung folgt dann die Schärfung des Profils. Da können die Gedanken von Bernhard Kuntz hilfreich sein aus seinem Buch: Die Katze im Sack verkaufen: Wie Sie Bildung und Beratung mit System vermarkten

Weiterlesen

Wie der Bauch dem Kopf beim Denken hilft

(Gebundene Ausgabe) von Bas Kast. – 3. Auflage – 224 Seiten – ISBN 978-3100383020 – 17,90 EUR

Bas Kast hat es in diesem Buch geschafft, wissenschaftliche Erkenntnisse der Psychologie und Neurowissenschaften zu einer spannenden Beschreibung zu verweben. Er beginnt seine Geschichte mit der Erzählung eines Selbstexperiments: Dem kurzfristigen Ausschalten des Verstandes durch eine 30-minütige Magnetstimulation des Frontalhirns im Labor von Professor Alan Snyder in Sydney…

Weiterlesen